Ibiza Stadt und Dalt Vila

Ibiza Stadt erstreckt sich um den Hügel der Altstadt Dalt Vila herum, der sich an der Einfahrt des Hafens befindet. Bereits im Jahre 654 vor Christi wurde hier der älteste Teil der Stadt von den Phöniziern gegründet. Eivissa war ein quirlendes Handelszentrum während der gesamten Punischen Epoche. Dalt Vila ist zweifellos der eindrucksvollte Teil der Stadt, er wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Heute ist die Altstadt von einer Renaissance-Stadtmauer des XVI. Jahrhunderts umgeben. Ihr Inneres wird von engen, mit Stein gepflasterten Gassen durchdrungen, die dazu einladen, die Winkel eines Ortes zu erkunden, dessen Reiz geprägt ist von Jahrhunderten der Geschichte, in denen wir aber auch das eine oder andere romantische Restaurant finden.

Die Burg von Eivissa besteht aus mehreren Gebäuden des oberen Teils der Dalt Vila. Zusammen mit der Kathedrale bildet sie den Hauptanziehungspunkt dieses Kulturdenkmals. Allerdings finden wir einige weitere nennenswerte Gebäude, wie die Sala de Cúria, einst Sitz der Justizverwaltung seit der katalanischen Eroberung, den Universitätssaal und die Salvador-Kapelle. Heute beherbergen sie das Archäologische Museum Ibizas. Sehenswert sind auch das Rathaus, Can Botino, oder das Kloster der Monges Tancades. Etwa 500 Meter von der Dalt Vila entfernt befindet sich die punische Nekropolis Puig des Molins, die der Stadt während der gesamten Antike als Friedhof diente, und die heute eine wichtige archäologische Fundstätte darstellt.

Auβerhalb der Stadtmauern befindet sich der alte Stadtteil Sa Penya, einst von den Fischern des Ortes bewohnt. Er erstreckt sich bis zum Hafen Ibizas, Ausgangspunkt des bewegten Nachtlebens, und an dem die groβen Diskotheken der Insel Veranstaltungen anbieten, um die Passanten zu einem Discobesuch zu animieren. Im Sommer ist der Hafen von Ibiza bis in die späte Nacht hinein ein recht lebendiger Ort, mit vollen Terrassen, Mode-Boutiquen und Verkaufsständen, die Kunsthandwerk verkaufen.

Im Hafen, auf der gegenüber liegenden Seite, befindet sich die sogenannte Marina Botafoch, wo sich einige der exklusivsten Restaurants und Bars von Ibiza befinden.
Der Strand Ses Figueretes befindet sich innerhalb des Stadtgebietes von Eivissa, vom Zentrum aus bequem zu Fuβ zu erreichen. Der 450 Meter lange Strand lässt sich von der Uferpromenade aus bestens bewundern. Über die Promenade erreicht man in etwa 20 Gehminuten auch den Ferienort Platja d’en Bossa. Dort finden wir hinter dem Strand eine groβe Auswahl an Hotels und Apartments. Sie bilden den eigentlichen Ferienort, der vom nächtlichen Trubel anderer Orte verschont bleibt. Das macht Ses Figueretes zu einer guten Wahl für Familien mit Kindern und jene Feriengäste, die gern abseits des Lärms bleiben möchten.

Leave a Reply