Tags:

Ariany

Dieser kleine Ort liegt auf dem „Es Pla“. Das Leben des Ortes dreht sich noch heute um die Arbeiten der Landwirtschaft. Der Ort wurde schon zu prähistorischen Zeiten bewohnt. Der heutige Name stammt von einer arabischen Farm namens „Arian“ ab.

Im Jahre 1717 wurde der Herr von Ariany von Phillip V. zum Dank für die treuen Dienste der Familie Cotoner während des spanischen Erbfolgekrieges zum Marquis ernannt. Die Familie Cotoner, Eigentümer der Ländereien von Arany seit dem XVI. Jahrhundert, finanzierten den Bau der Kirche Nostra Senyora d´Atotxa, die auf einer Gebetstätte aus dem XVI. Jahrhundert steht.

Das Gehöft von S´Auberg, um welches herum der Ort wuchs, die Steinkreuze am Ortsrand und die Windmühlen, welche bis in die ersten Jahre des XX. Jahrhunderts hinein funktionierten, sind heute Zeugen des Kulturerbes des Ortes.

Besonders erwähnenswert ist der S´Aljub, die große Wasserzisterne, mit einer Kapazität von 800.000 Litern, und die Brunnen Bo und Jurà am gepflasterten Weg von Sa Marquesa.

Der Ort Ariany ist Teil der Gemeinschaft des Pla e Mallorca, und seit en Jahr 1982 unabhängig von Petra, zu welchem er bis dahin gehörte.

Leave a Reply