Römische Besatzung von Mallorca

Im Jahre 123 v.Ch. eroberte der römische Konsul Cecilio Metelo die Inseln Mallorca und Menorca. Er gründete die Orte Palma und Pollentia, deren Überreste man bei Alcúdia noch besichtigen kann. Die Inseln waren bis ins V Jahrhundert Teil des römischen Reiches, als die Vandalen die Insel eroberten. Die Beherrschung durch die Vandalen war kurz, aber sehr turbulent, bis sie im Jahre 534 n.Ch. von Byzanz vertrieben wurden. Aus dieser Periode stammen die Reste der primitiven Basiliken von kleinem Ausmaß, wie die von „Sa Carrotja“, welche man im Stadtzentrum von Porto Cristo besichtigen kann, oder die von „Son Peretó“, zwischen Manacor und Sant Llorençs des Cardassar.

 

 

Latest Comments

  1. Pingback: Ferien in Palma – Balearische Inseln April 1, 2016

Leave a Reply