Son Servera

Der Gemeindekreis Son Servera liegt im Nordosten Mallorcas und ist 42,8 Quadratkilometer gross. Er verfügt über 7 km Küste. Die Ortschaft, der sich in Meeresnähe befindet, war ursprünglich ein kleines Dorf, das zu Artà gehörte. Das ursprüngliche Zentrum ist auf dem Platz Sant Joan, der bereits im Jahre 1585 erwähnt wurde. Dies ist ein offener Ort, von wo aus die kleinen engen Straßen beginnen, in denen die Häuser und Herrenhäuser im typisch mallorquinischen Stil gebaut wurden. Mit dem Bau der Kirche Sant Joan Baptista auf dem selben Platz, hat man im Jahre 1699 begonnen. Die Kirche hat sechs Seitenkapellen und ist in ihrem Innenraum auf eine einfache Weise verziert. Der heutige Glockenturm ist das einzige Fragment, das von dem Verteidigungsturm der ehemaligen Finca von Son Frai Garí übriggeblieben ist. In dieser Gegend findet man Restaurants und Kaffeehäuser.

Die Kirche Nova in der Straße les Creus ist ein neogotisches Bauwerk, der von einem Schüler von Antoni Gaudí entworfen wurde. Die Kirche ist noch nicht fertiggestellt. Im Jahre 1906 hat der Bau mit der Hilfe aller Einwohner begonnen, aber aus Geldmangel wurde im Jahre 1931 das ambitiöse Projekt beendet. Heute finden Kulturprogramme in dem Gebäude statt.

In Son Servera gibt es eine Eisenbahnstation aus dem 19. Jh., wo bis 1977 der Zug von Palma de Mallorca gefahren ist. Es gibt Volksbemühungen, damit die Zughaltestelle seine ehemalige Funktion zurückbekommt. Heute wird das Gebäude als Musikschule genutzt.

Sehenswürdigkeiten im Gemeindekreis Son Servera.

Leave a Reply