Strände von Menorca

Es gibt Strände für jeden Geschmack, von denen mit touristischen Einrichtungen bis zu den versteckten und unerwarteten, naturbelassenen Buchten. Obwohl alle eins gemeinsam haben und das ist das kristallklare Wasser.

Die natürlichen und geographischen Bedingungen der Insel sind dafür verantwortlich, dass es einen großen Unterschied zwischen den Stränden der Nordküste und denen der Südküste gibt. Die Südküste wird von weißen Sandflächen, die von dichten Kiefernwäldern umgeben sind, gebildet und das stille Wasser dieser Buchten ist in fast allen Gebieten von türkisblauer Farbe, die uns immer wieder in Erstaunen versetzt. Der Norden ist karger, durch die Erosion, die der Tramuntana-Wind an dieser Küste hervorruft. Der Sand ist grobkörniger und dunkler. Außerdem ist die Vegetation nicht so dicht wie im Süden.

Einer der Vorteile einer Insel ist folgender: wenn der Nordwind bläst, ist das Meer auf jener Seite aufgewühlt, und der Besuch des Strandes ist ungemütlich; desto besser kann man dann das Strandleben auf der südlichen Seite der Insel genießen.

Bevor man badet ist es ratsam, nach den Flaggen am Strand zu sehen. Eine grüne Flagge bedeutet, dass keine Gefahr besteht. Bei gelber Flagge ist Vorsicht geboten, und bei roter Flagge ist Baden untersagt.

Online-Katalog der Strände von Menorca: Strände von der Balearen

Latest Comments

Leave a Reply